Zahnspange als Erwachsener – Alternative mit Invisalign, Lingualtechnik & Co.

Im ersten Teil haben wir Sie bereits über die Vorteile von Zahnspangen im Erwachsenenalter aufgeklärt – und aufgezeigt, dass für viele Erwachsene die Zahnspange viel mehr mit Wellness und Belohnung als mit Scham verbunden ist. Welche unauffälligen Lösungen es für die Zahnkorrektur im Erwachsenenalter gibt, verraten wir in diesem Teil.

Zahnspange als Erwachsener – welche Voraussetzungen gibt es?

_Profiles_Braces_Aligner444Um auch im fortgeschrittenen Alter eine Zahnspange tragen zu können, gibt es im Grunde nur zwei Voraussetzungen.

Zum Einen dürfen keine akuten Zahnfleischentzündungen vorliegen. Durch die Zahnbewegungen, die sich mit der Zahnkorrektur ergeben, können diese nämlich verstärkt werden.

Zum Anderen können Erwachsene – je nach Zahnzustand – unter Knochenschwund im Kiefer leiden. In diesem Falle dürfen nicht die vollen Kräfte auf den Knochen einwirken, die bei einem Kind oder Teenager zur Behandlung der Zahnfehlstellung eingesetzt würden. Hier müssen Spezialschräubchen im Knochen ggfs. die wirkenden Kräfte abfangen. Rauchen ist übrigens ebenfalls nicht empfehlenswert, und das nicht nur wegen der allgemeinen gesundheitlichen Risiken. Der Genuss von Zigaretten kann das Risiko für Knochenabbau erhöhen. Raucher sollten sich dieser Gefahr bewusst sein.

Sind diese genannten Voraussetzungen gegeben, steht einer Zahnspange auch für Berufstätige nichts mehr im Wege.

Zahnkorrekturen für Berufstätige – welche Lösungen gibt es?

Die klassische Zahnspange kommt in mehreren Varianten: Metall-, Keramik. oder Kunststoffklammer. Jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Neben der klassischen Zahnspange gibt es für berufstätige auch unauffälligere Lösungen wie Linguale Zahnspangen oder quasi unsichtbare Zahnschienen mit Invisalign.

Zahnspange mit Brackets aus Metall:

Zahnspangen mit Metallbrackets sind der Standard unter den Zahnspangen.

  • Pro: Die Zahnbewegungen geschehen verhältnismäßig schnell, die Metallspange ist relativ günstig und ist auch bei starken Verschiebungen sehr effektiv.
  • Contra: Die Metallspange ist stark sichtbar, kann schmerzen und den Mundraum irritieren, sorgfältige Reinigung kann umständlich sein, beim Essen müssen Einschränkungen hingenommen werden.

→ Die Metallspange ist geeignet für Betroffene, die schnell, günstig und effektiv ihre Zahnfehlstellung korrigiert haben wollen.

Zahnspange mit Brackets aus Keramik oder Kunststoff:

Keramik- oder Kunststofflösungen haben zahnfarbene oder durchsichtige Brackets anstelle der Metallbrackets.

  • Pro: Eine Zahnspange mit Keramik- oder Kunststoffbrackets ist deutlich unauffälliger als eine klassische Metallspange.
  • Contra: Lösungen mit Keramik oder Kunststoff sind etwas teurer und weniger haltbar als Metallbrackets.

→ Keramik- oder Kunststofflösungen sind geeignet für Patienten, die ihre Spange nicht verstecken wollen, die aber so unauffällig wie möglich gestalten wollen – z.B. weil sie oft öffentliche Reden halten müssen.

Linguale Zahnspange:

Linguale Zahnspangen werden fest an der Innenseite der Zähne befestigt.

  • Pro: Linguale Zahnspangen sind quasi unsichtbar, bieten aber dennoch alle Vorteile von klassischen Spangen.
  • Contra: Durch die Befestigung im Mundinnenraum kann es zu Sprechstörungen wie Lispeln kommen; die Zunge wird ggfs. behindert und irritiert. Die Methode ist nur für Erwachsene geeignet.

→ Linguale Zahnspangen sind geeignet, wenn nichts von der Spange zu sehen sein soll.

Übrigens: Ursprung der Lingualtechnik ist in Japan. Im Kampfsport drohte beim Tragen von klassischen Spangen zu hohe Verletzungsgefahr an den Lippen.

Invisalign:

Invisalign ist eine unsichtbare Kunststoffschiene („Aligner“), der im Abstand von einigen Wochen ausgetauscht wird.

  • Pro: Die durchsichtigen Aligner sind nahezu unsichtbar, sind verhältnismäßig bequem und können bei Bedarf ohne Weiteres entfernt werden. Dadurch fallen Einschränkungen beim Essen oder bei öffentlichen Auftritten weg, und sie lassen sich einfach reinigen.
  • Contra: Invisalign ist als Lösung etwas teurer und kann nicht immer angewendet werden. Außerdem korrigiert Invisalign Zahnfehlstellungen langsamer als herkömmliche Zahnspangen.

→ Invisalign ist geeignet für alle leichten Zahnfehlstellungen, die ohne Zeitdruck, nahezu unsichtbar und mit minimalen Einschränkungen korrigiert werden sollen.

Zahnspange als Erwachsener – was kommt auf mich zu?

Unbenannt-1Wenn Sie als Erwachsener den Schritt wagen, eine Zahnkorrektur vornehmen zu lassen, benötigen Sie Durchhaltevermögen, Willen zur Mitarbeit und Belastbarkeit. Und außerdem, je nach Schwere der Zahnfehlstellung: 12-20 Monate Zeit. Da ein Erwachsenen-Kiefer unflexibler als der Kiefer eines Heranwachsenden ist, dauert die Behandlung im Vergleich etwa 2-3 Monate länger.

Für die Dauer der Behandlung kommen monatliche Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden auf Sie zu. Beim Nachjustieren der Spange kann es in den folgenden Tagen im Mund ziehen und drücken – ein Zeichen dafür, dass die Spange ihre Wirkung tut.

Nach Abschluss der Behandlung mit der Spange ist noch nicht Schluss: Sogenannte „Retainer“ fixieren die gewünschten Zahnverschiebungen. Retainer müssen allerdings deutlich weniger häufig getragen werden als eine Spange: ein paar Stunden pro Tag (oder über Nacht) reichen.

Sie sehen: Auch als Erwachsener kann eine Spange also sinnvoll sein und Ihnen ein schönes Lächeln zaubern. Wagen Sie den Schritt?

Invisalign: die Alternative für schöne Zähne

Zahnspange als Erwachsener – Geht das überhaupt?

Zahnspangen sind nicht nur für Teenager: Immer mehr Erwachsene lassen ihre Zahnfehlstellung mithilfe einer Klammer korrigieren. Warum das sinnvoll ist, und welche Alternativen es zur Metallklammer gibt, erklären wir Ihnen in den folgenden Zeilen.

Zahnfehlstellung korrigieren – auch als Erwachsener sinnvoll

Sinnlicher Frauenmund, SeitenansichtBeim Thema Zahnspangen haben wir meist keine positiven Assoziationen: Wir denken unweigerlich an pickelige Teenager, ein metallisch-glänzendes Grinsen und natürlich die fiesen Hänseleien auf dem Schulhof. Kein Wunder, dass wir als Erwachsene froh sind, aus diesem Alter raus zu sein, in dem jedes kleine Zeichen von mangelnder Perfektion für die Altersgenossen Anlass zum Spott ist. Und doch: Bei der Vorstellung, als Erwachsener eine Zahnspange tragen zu müssen, sind viele von uns zunächst skeptisch.

„Zahnspangen für Erwachsene – geht das überhaupt?“, fragen viele Patienten. Grundsätzlich gilt: Es ist nie zu spät für Korrekturen der Zahnstellung! Man schätzt, dass heute mehr als 20% aller Zahnspangen von Erwachsenen getragen werden. Zwar ist der Kiefer mit etwa 18 Jahren ausgewachsen, die Zahnstellung kann jedoch das ganze Leben lang reguliert werden.

Aber keine Sorge: Der „Metallmund“ hat ausgedient. In den vergangenen Jahren wurden immer neue Lösungen zur Korrektur von Zahnfehlstellungen entwickelt, die leichter und unauffälliger sind als bisher.

So steigt auch die Erfolgsrate von Zahnkorrekturen. Denn eine Spange kann nur bei guter Therapietreue („Compliance“) ihren Dienst tun – also nur dann, wenn sie regelmäßig getragen wird. Hier sind Erwachsene erfahrungsgemäß sorgfältiger und disziplinierter als Kinder und Jugendliche.

Zahnspange als Erwachsener – warum eigentlich?

Gesunde Zähne in einem gesunden ZahnfleischNatürlich ist eine Zahnspange klassischerweise ein Hilfsmittel, das eher in der Jugend zum Zuge kommt. Und doch gibt es zahlreiche Erwachsene, die Zahnstellungs-Korrekturen benötigen.

Der Hauptgrund: Viele Kinder wehren sich aufgrund der genannten sozialen Aspekte vehement, eine Zahnspange zu tragen. Wenn die Zahnkorrektur nicht dringend notwendig ist, verzichten Familien daher gern auf diese zusätzliche Belastung.

Außerdem erfordern Zahnkorrekturen Geduld und Durchhaltevermögen. Gerade Teenager haben oft ganz andere Prioritäten als ihre Zahngesundheit. Und wer geht schon gern einmal im Monat zum Zahnarzt?

Auch der finanzielle Aspekt kann ein Grund sein: Je nach Schwere der Fehlstellung kann eine Behandlung aufwändig und teuer werden. Vor dem 18. Lebensjahr übernehmen die Kassen allerdings meist die Kosten.

Darüber hinaus halten einige Eltern eine Zahnspange für ihr Kind auch nicht für notwendig. Eine solche Einstellung empfinden wir als nachlässig, denn Korrekturen von Zahnfehlstellungen bringen viele Vorteile – nicht nur im kosmetischen Bereich.

Zahnspange als Erwachsener – viele Vorteile

Blond woman suffering from neck painDie Korrektur von Zahnfehlstellung macht auch im Erwachsenenalter Sinn. Folgende Gründe sprechen für die Behandlung:

  • Besseres Selbstbewusstsein: Ein schönes Lächeln macht selbstbewusster. Ganz einfach. Und ein valider Grund für eine Zahnkorrektur!
  • Erleichterungen im Berufsleben: Ob es uns passt oder nicht – im Berufsleben sind schöne Zähne ein wichtiger Faktor. Natürlich geht es im Job in erster Linie darum, gute Arbeit zu leisten. Doch ein gewinnendes Lächeln hilft vielfach weiter, wo Worte nicht genügen. Gerade in Bereichen, in denen man viel mit Kunden zusammenarbeitet.
  • Vereinfachte Zahnreinigung: Bei schiefstehenden Zähnen kann die Reinigung aufwändig oder gar unmöglich werden, weil Biofilm (Plaque) sich in den Zwischenräumen absetzt. Mit einer Zahnkorrektur kommen Sie wieder besser an die schwierigen Stellen.
  • Zahnfleischentzündungen vermeiden: Bereiche im Mundraum, die sich nur schwer reinigen lassen, erhöhen nicht nur das Risiko für Karies. Auch Zahnfleischentzündungen (Gingivitis und Parodontitis) entwickeln sich in erster Linie dort, wo der Biofilm nicht richtig entfernt werden kann. Bei Erwachsenen ist entzündetes Zahnfleisch die Hauptursache für Zahnverlust.
  • Einfacheres Kauen: Zahnfehlstellungen können das Kauen erschweren. Bekanntermaßen beginnt die Verdauung bereits im Mund. Ungenügendes Kauen kann zu Verdauungsproblemen führen, die mit korrigierten Zähnen gelöst werden können.
  • Gleichmäßige Belastung der Muskeln: Ein schiefes Gebiss belastet die Muskeln im Hals- und Nackenbereich. Das kann zu Verspannungen, Kopfschmerzen oder sogar Tinnitus führen. Eine Spange löst das Problem.

Zahnspange als Erwachsener – Sorgen sind unbegründet

Viele Gedanken, die besonders Berufstätige vor Beginn der Zahnspangen-Behandlung plagen, erweisen sich als unbegründet. Wo man sich als Teenager darum sorgte, was die anderen von einem denken könnten, so trägt manch ein Erwachsener seine Spange mit Stolz. Kein Wunder, denn sie sagt aus: „Ich kümmere mich um meine Zähne, um mein Lächeln, um mein Wohlergehen.“

Und auch die Altersgenossen haben längst erkannt, dass es kindisch ist, sich darüber lustig zu machen, wenn jemand sich um seine Gesundheit bemüht. Im Gegenteil: Viele Patienten berichten von positiven Rückmeldungen aus dem Umfeld. Oft inspiriert die Zahnspange im Erwachsenenalter die Mitmenschen, sich auch endlich mit dem ungeliebten Thema Zähne auseinanderzusetzen.

TAP-Rot„Nachdem ich bei dir gesehen habe, dass du eine Zahnspange trägst, habe ich nun auch endlich den Mut gefasst“. Solche Rückmeldungen erleben Erwachsene mit Zahnspange immer wieder. Als Berufstätiger sieht man die Zahnspange daher nicht mehr als Schikane. Stattdessen fallen Aussagen wie „Das wollte ich schon immer mal machen lassen“ oder „Das gönne ich mir!„. Zahnkorrektur als Wellness-Programm; das gerade Strahle-Lächeln als Streicheleinheit für die Seele.

Auch wenn zu Beginn der Behandlung Zweifel herrschten: Die meisten Erwachsenen bereuen die Entscheidung für die Zahnspange nicht, sobald sie einmal getroffen wurde.

Lesen Sie kommende Woche, welche Voraussetzungen und Möglichkeiten es für Zahnspangen im Erwachsenenalter gibt. So viel sei verraten: Es muss nicht die auffällige Metallspange sein!