Zahnpflege-Vorsätze fürs neue Jahr – Tipps zur Umsetzung

Guter Vorsatz: Vorbildliche Zahnpflege

Guter Vorsatz: Vorbildliche Zahnpflege

Mit dem kommenden neuen Jahr stehen nicht nur Silvesterpartys und der Kater danach an. Viele Menschen nehmen sich auch vor, ihre Gewohnheiten zu ändern und beginnen einen Neuanfang mit guten Vorsätzen. Mit dem Rauchen aufhören, gesündere Ernährung und mehr sportliche Betätigung gehören zu den Klassikern.

Das ist Ihnen zu umständlich? Dann nehmen Sie sich doch stattdessen eine vorbildliche Zahnpflege zum Vorsatz. Das kostet wenig Aufwand und bringt auf lange Sicht sehr viel. Wir verraten Ihnen, wie Sie sie guten Zahnpflege-Vorsätze auch langfristig umsetzen können.

Konkrete Ziele setzen

Viele Vorsätze scheitern daran, dass das Vorhaben nicht konkret genug benannt wird. Statt einer schwammigen Wunschvorstellung wie „Ich will mich besser um meine Zahngesundheit kümmern“ sollten Sie sich daher konkrete Ziele setzen. Dazu könnten zählen:

  • „Ich werde im neuen Jahr halbjährlich zur Vorsorge gehen – immer im Januar und im Juni.“
  • „Ich werde regelmäßig morgens und abends meine Zähne putzen und die Zwischenräume mit Zahnseide säubern.“
  • „Ich werde bis Ende April all meine kariösen Zähne sanieren lassen.“
  • „Ich werde einmal täglich bewusst einen Menschen anlächeln.“

Überlegen Sie sich, wie Sie Ihren guten Vorsatz als konkretes Ziel formulieren können, und halten Sie dieses schriftlich fest.

Setzen Sie Ihre Ziele um

Wenn Sie den Vorsatz gefasst und niedergeschrieben haben, sorgen Sie dafür, dass er im Laufe des Jahres nicht in Vergessenheit gerät.

Vereinbaren Sie regelmäßige Vorsorgetermine bei Ihrem Zahnarzt

Vereinbaren Sie regelmäßige Vorsorgetermine bei Ihrem Zahnarzt.

Für tägliche Vorsätze gilt: Sorgen Sie dafür, dass Sie automatisch daran erinnert werden. Hängen Sie ihn beispielsweise an zentraler Stelle auf – z.B. neben dem Spiegel im Bad, um sich an die Benutzung von Zahnseide zu erinnern. Oder nutzen Sie Ihr Smartphone, um sich automatische Erinnerungen schicken zu lassen. Wenn Sie konsequent sind und durchhalten, wird Ihr Vorsatz Ihnen bald in Fleisch und Blut übergehen. Bis sich eine neue Gewohnheit verfestigt hat, dauert es für gewöhnlich etwa drei Monate. Solange müssen Sie am Ball bleiben; danach läuft es oft wie von selbst.

Für langfristige Vorsätze, die Sie sich nicht täglich in Erinnerung rufen müssen, z.B. die regelmäßige Vorsorge, können Sie schon direkt zu Jahresbeginn – wenn Sie noch hochmotiviert sind – Vorkehrungen treffen. Machen Sie direkt Anfang Januar Termine mit Ihrem Zahnarzt und gewöhnen Sie sich an, unmittelbar nach dem Besuch einen Folgetermin zu vereinbaren. So müssen Sie sich nicht jedes Mal neu motivieren. Viele Praxen bieten außerdem Erinnerungsmöglichkeiten (per SMS oder telefonisch), damit Sie Ihren Termin auch nach einigen Monaten nicht vergessen.

Wenn Sie sich ein allgemeines Ziel setzen, das nicht konkret in Zahlen zu fassen ist (wie beispielsweise häufigeres Lächeln oder eine Gebiss-Sanierung), dann führen Sie Buch über Ihr „Projekt“. So bleiben Sie am Ball und sehen auch in „schlechten Zeiten“ Ihre bisher gemachten Fortschritte. Und Sie haben eine Dokumentation Ihrer Erfolge in der Hand, wenn nach zwölf Monaten der Jahreswechsel ansteht.

Wir von topDentis Cologne wünschen Ihnen einen guten Rutsch und viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Vorsätze im neuen Jahr!